Ab auf den Rost!

Grillen auf den Punkt gebracht: Der Steinzeugteller Coast & Country in Gusseisenoptik überzeugt durch „integrierte“ Abtropfrillen. Geniale Idee! So bleibt Gegrilltes und Gebratenes länger knusprig und die Panade am Schnitzel. Trotzdem ist genügend Fläche geboten, um wie gewohnt zu schneiden.

Crazy, sexy, cool 

Definitiv nichts für Romantiker. Dieser Gastro-Style rockt die Bude und ist eher was für Adrenalin-Junkies. Der maskuline Dark Look fegt Deko-Schnickschnack beherzt vom Tisch und schafft Platz für naturnahen Vintage-Stil, ins Extrem getrieben.

Derb, griffig, maskulin. Zum Beispiel dicke Holzbretter aus massiver russischer Eiche, mit Kettensäge bearbeitet und eingelassen mit Leinöl. Die Gemüsechips stecken in einer „Pommestüte“ aus Edelstahl. Platzsets aus recyceltem Leder und Naturkautschuk verbinden eine hautnahe Ästhetik mit Ressourcenschonung und Funktionalität.

Heavy Metal

Servieren Sie Industrial Style – die puristische Variante des Shabby Chic, die nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt. Ihre Speisebühnen: schnörkelloses Steinzeug NARA, deren Oberfläche an die raue, handfeste Schönheit von Gusseisen erinnert.

Der Hammer: Die Kombination mit Edelstahl in Hammerschlagoptik setzt einen glanzvollen Kontrastpunkt und betont das Handwerkliche der Kochkunst. Mit solchen Kontrasten erzeugen Sie interessante Spannungsfelder in der Speiseninszenierung ­– zwischen kühler Funktionalität und warmer Veredelung.

„Ich sage immer, dass ich nicht glaube, dass ich ein Koch bin. Ich versuche ein Geschichtenerzähler zu sein.“

JOSÉ ANDRÉS, SPANISCH-AMERIKANISCHER CHEF
SCHÜLER VON FERRAN ANDRÀ, DOZENT IN HARVARD UND EHRENDOKTOR DER GEORGE WASHINGTON UNIVERSITY
 

Naturschauspiel

PLAYGROUND wagt sich gerne in unbekanntes Terrain vor. Warum nicht mal Objekte auf die Tische bringen, die man in der Gastronomie so noch nicht gesehen hat? Zum Beispiel: Natursteine. Sie bringen kühle mineralische Effekte ins Spiel und wirken wie kompakte Nester, die ihren Inhalt wie Schätze darbieten.

Rauhe Tischgenossen. Natursteine treiben „naturnahe  Präsentation“ auf die Spitze. Die Fundstücke sind echte Unikate, von Hand gesammelt und behauen. Jedes Teil hat seinen eigenen, einzigartigen Reiz.

Lässige Art

 
Sieht aus wie improvisiert: Edler Rahmen für unkomplizierte Kost. Die ANANTI-Menage im XL Format bietet Platz für unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten. Hier mit Marmorplatte und Reisschale.
Qualitative Lebensmittel -  ehrlich verarbeitet und zubereitet. Identität die man spürt und sieht. Herkunft die man schmeckt. Simply good!

Deftiger Humor

In der Speisenpräsentation setzen manche Gastronomen jetzt auf Klartext. Man testet handwerkliche, maskuline Drehmomente aus massivem Holz, Stein, Leder, Metall. Das passende Amniente, nicht nur für Dry-Aged T-Bone-Steacks. Die Servier-Schütten aus Eiche sind handgearbeitete Unikate, mit charmanten kleinen Riefen und Rauheiten.